Sven Nussbaumer

+41 41 329 16 59
sven.nussbaumer@e4plus.ch

BSc Energie- und Umwelttechnik
CAS Energieberatung

GEAK-Experte

 

 

Mein Aussichtspunkt

Brunnihütte und Klettersteig Rigidalstockwand

Wo?

Im Kletter-Paradies der Zentralschweiz in Engelberg gibt es so einige schöne Klettersteige, die jeweils Mai bis September geöffnet sind. Die Rigidalstockwand befindet sich oberhalb der Brunnihütte. Von der Talstation Engelberg-Brunni mit dem Bähnli bis zur Brunnihütte SAC (1'860 m.ü.M). Kletterausrüstung, kann hier auch gemietet werden. Nach zehn Minuten Zustieg kann man sich mit dem Klettersteig-Set zum ersten Mal am Drahtseil anschnallen und zum «aufwärmen» das Brunnistöckli oder den Zittergrat erklimmen. Nach dem zweiten Zustieg von etwa einer Stunde auf dem Bergweg wartet der Start zum Klettersteig Rigidalstockwand auf 2'380 m.ü.M. Er verläuft durch die Südwestwand des Gipfels, der mit originellen Passagen, wie dem Gemssprung oder das Adleraugenloch, gespickt ist. Etwa in der Mitte der Route kann man sich auf einem winzigen Felsvorsprung auf einem Bänkli kurz erholen. Nach diesem Genussklettern erreicht nach 30-45 Minuten man das Gipfelkreuz am Rigidalstock (2'593 m.ü.M). Hier hat man eine stimmungsvolle 360°-Aussicht. Der Abstieg erfolgt über die leichtere Route, dem Rigidalstockgrat. Bei zügigem Abstieg ist man nach 1 ¼ Stunde wieder bei der Brunnihütte.

Wieso?

Engelberg ist auch im Sommer gut geeignet für sportliche Aktivitäten. Der Klettersteig ist eine wunderbar abwechslungsreiche Route, die mir die Welt der Klettersteige eröffnet hat. Eine eher einfache Route, die nicht zu exponiert ist, aber jederzeit eine wundervolle Aussicht bietet. Nach dem Abstieg kann man sich bei der Brunnihütte erfrischen mit Getränken und einem Sprung in den Härzlisee. 
 

www.sac-cas.ch